Bund fördert den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur in Laupheim mit ca. 4.7 Mio. Euro

woman sitting on chair beside table while using phone

Ich freue mich sehr, dass die Stadt Laupheim am 22. August einen Zuwendungsbescheid des Bundesministerium für Digitales und Verkehr in Höhe von  4.736.202,00 Euro zur Unterstützung des Gigabitausbaus der Telekommunikationsnetze erhalten hat. Damit fördert der Bund 50% der Gesamtkosten in Höhe von 9.472.405,00 Euro.

Kommunen und Landkreise können vom Bund finanzielle Unterstützung für den Glasfaserausbau in so genannten „Grauen Flecken“, Gebiete mit einer Internetversorgung von weniger als 100 Megabit pro Sekunde, beantragen. Zusätzlich wird die Stadt Laupheim beim Land einen Antrag zur Ko-Finanzierung des Vorhabens einreichen für weiter 40% der Gesamtsumme.

Die Ausweitung der Förderung über die sogenannten „Weißen Flecken“ hinaus ist für die ländlichen Räume sehr wichtig. Immer mehr Menschen arbeiten hier im Homeoffice und brauchen dafür stabile Internetverbindungen. Eine leistungsfähige Infrastruktur ist allerdings auch wichtig für unsere Unternehmen, Krankenhäuser und Schulen. Vom anstehenden Ausbau werden vor allem die Ortsteile Ober – und Untersulmetingen sowie Baustetten profitieren. Ich bedanke mich bei der Stadtverwaltung für ihre Arbeit.