Uncategorized

Besuch in Rot an der Rot

Am 28.Juli besuchten die grüne Landtagsabgeordnete Petra Krebs und Anja Reinalter, Bundestagskandidatin der Grünen im Landkreis Biberach, die Gemeinde Rot an der Rot. 

Schwerpunkt eines Gedankenaustauschs mit Bürgermeisterin Irene Brauchle waren zunächst die Hochwasserschäden in und um Rot and der Rot. Problematisch, so die Rückmeldung der Bürgermeisterin, sei vor allem das Fehlen eines Pegels zur Messung der Wasserstände der Rot. Eine solche Pegellatte zur Feststellung des Wasserstandes, so denn vorhanden, könne den Hochwasserschutz in bachabwärts gelegenen Orten stark verbessern. So zeigen es zumindest Erfahrungen aus den gerade erst stattgefunden Hochwasser-Ereignissen. 

Zweites wichtiges Thema war die Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in der Gemeinde. Mit der Abt-Hermann-Vogler-Schule ist in Rot an der Rot eine nachgefragte Werkrealschule angesiedelt, deren Schüler*innen aus einem großen Einzugsgebiet stammen. Die Angebote der Schule sollen mit einer neuen 10.Klasse sogar noch ausgebaut werden. Gleichermaßen als schwierig erweist sich jedoch die Anbindung und Erreichbarkeit der Schule in den regionalen Busverkehr. Ein Problem, das dringend gelöst werden muss – um den Erfolg der Werkrealschule nicht zu gefährden.

Abschließend wurden Herausforderungen bei der Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums auch in ländlich geprägten Raumschaften diskutiert. Hier waren sich alle Gesprächsteilnehmer einig: es gibt auch auf dem Land zu wenig bezahlbaren Wohnraum. Notwendig ist es deswegen gezielt Anreize auch zur Bereitstellung von Mietwohnungen zu schaffen.    

Anja Reinalter und Petra Krebs in Rot an der Rot.