Vielfältiger, gesünder & nachhaltiger: Essen im Bundestag

Mit der Neuausschreibung der gastronomischen Versorgung wird die Kanine im Deutschen Bundestag nachhaltiger.
Gemeinschaftsverpflegung ist ein wichtiger Pfeiler wenn es um gesundes Essen und mehr Nachhaltigkeit geht. Dafür haben wir uns in der Inneren Kommission des Ältestenrates bei der Neuausschreibung der Kantinen im Bundestag stark gemacht und einiges erreicht:


– Der Bio-Anteil steigt ab 1. Januar auf mindestens 40% und soll künftig noch weiter erhöht werden
– In den Monaten Mai bis Oktober werden mindestens 85% saisonale Produkte verwendet.
– Regionale Produkte werden bevorzugt eingesetzt.
– Kaffee, Tee, Kakao und Bananen werden ausschließlich aus nachhaltigem Anbau und fairem Handel bezogen.
– Es wird künftig auch über den CO2-Fußabdruck informiert, sodass die Besucher*innen das bei ihrer Entscheidung berücksichtigen können.
– Die Mitarbeiter*innen werden über Tarif bezahlt.
… und noch einiges mehr!

Damit gehen wir weiter mit gutem Beispiel voran und laden herzlich dazu ein es uns nachzumachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert